Kategorien
Computer

Ein neues Notebook

Um flexibler zu sein und weg vom starren PC zu kommen, um mir den Ort an dem ich arbeiten möchte flexibler auszusuchen, war die Anschaffung eines neues Notebooks erforderlich. Ich bin ich auf das neue Microsoft Surface Laptop 3 aufmerksam geworden.

Skeptisch, da der Preis bei über 1000 Euro liegt, habe ich mir das Laptop dennoch genauer angesehen. Bisher war ich immer der Meinung, man bekommt gleiches für weniger Geld. Bisher war ich immer in den Kategorien um die 500 Euro unterwegs. Überzeugt hat mich die haptik, die Funktionalität, die Mobilität, das Display, aber der Preis. Aber die 128 GB Version bekommt schon unter 1000 Euro.

Microsoft Surface Laptop 3, 13,5 Zoll Laptop (Intel Core i5, 8GB RAM, 128GB SSD, Win 10 Home) Platin

Microsoft Surface Laptop 3, 13,5 Zoll Laptop (Intel Core i5, 8GB RAM, 128GB SSD, Win 10 Home) Platin
  • Klares, elegantes Design: Schlank und leicht, passt Surface Laptop 3 bequem in Ihre Tasche
  • Verbesserte Geschwindigkeit und Leistung: Mit den Intel Core-Prozessoren stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen
  • Mehr Verbindungsmöglichkeiten: USB-C- und USB-A-Anschlüsse zum Verbinden an externe Displays, Dockingstationen und andere Geräte sowie zum Laden von Zubehör

Ich habe mich für die 128 GB Version entschieden, mir reichen 128 GB Speicherplatz da ich viele Daten in der Cloud verwalte. Dazu schreibe ich gerne in einem weiteren Post mal etwas mehr, um die Vorzügen der Arbeit mit der Cloud wie z.B. OneDrive zu erläutern.

Was sehr praktisch ist beim Microsoft Surface Laptop 3, ist die Gesichtserkennung bei der Anmeldung. Einfacher geht es kaum. Jeder muss dabei persönlich entscheiden ob er das nutzen möchte. Es gibt genug Gerüchte über die Technik und die möglichen Datenschutzprobleme, wie gesagt diese Entscheidung fällt jeder persönlich. Man kann auch andere Anmeldungungsvarianten verwenden:

Anmeldeoption von Windows 10

Ich sehe die Vorzüge in der Einfachheit der Nutzung. Man schaut lediglich in die Kamera und man wird in Windows angemeldet.

Selten habe ich so ein gut funktionierendes Touchpad verwendet, ich bin ein absoluter Mausmensch (bisher). Ein Highlight ist dazu das Touchscreen und zu guter letzt das Display mit einer Mega Auflösung (2256 x 1504 pixels).

Wer mehr zu technischen Details wissen möchte kann das gerne hier nachlesen: https://amzn.to/2TSCQPo. Das möchte ich hier nicht alles wiederholen.

Jetzt aber Schluss mit der Lobhudelei. Aber eine klare Empfehlung mit 5 Sternen.

P.S. noch zu erwähnen ist die enorme Akkulaufzeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.